Referenzen


Familie Drahorad

Unsere Tochter ist seit einem Jahr bei Fam. Kövesdi. Sie ist jeden Tag im Wald, lernt mit der Natur im Einklang ihre Grenzen spielerisch zu erkunden, läuft bei jeder Witterung eine respektable Strecke allein, und ist sehr interessiert und aufmerksam auch den anderen Kindern gegenüber. Als Nesthäkchen konnte sie ganz toll von den anderen lernen und wurde von den Größeren protegiert bzw. eingeführt. Jetzt, da sie die Älteste in der Gruppe ist, hat sie unter der Führung von Hr. Kövesdi gelernt, achtsam und geduldig mit den Jüngeren zu spielen und ihnen ihrerseits zu zeigen, was sie gelernt hat.
Besonders toll findet unsere Tochter die Möglichkeit, hemmungslos und kreativ mit der Natur umzugehen. Von Matschepampe bis hin zu Zwergenbett, Blättern, Steinen, Stöcken, - alles wurde inspiziert, bespielt, abgelutscht :-). 
Manchmal beobachte ich andere Kinder im Alter meiner Tochter beim Spiel in der freien Natur oder am Spielplatz - nach spätestens fünf Minuten hängen sie mangels Ideen wieder am Rockzipfel der Eltern. Unsere Tochter hingegen kann stundenlang alleine in der Natur spielen, Schlamm wird zu Brei, Tannenzapfen zu Kühen, Blätter zu Tellern und Moos das Bettchen für Zwerge und Feen. 
Die ruhige, liebevolle, verständnisvolle und bestimmte Art von Zoltan und Greta Kövesdi bringt eine zwanglose Struktur in das Leben unserer kleinen Maus. 
Wir können die Waldtagesfamilie wärmsten Herzens empfehlen! 
Gerald Drahorad (München)

Fam. Hüls

Benedikt war etwa ein Jahr bei Zoltan in Tagespflege, und hat die Zeit mit Zoltan und seiner Familie sehr genossen und sich sehr wohl gefühlt. Besonders hat ihm die Zeit im Wald gefallen, wo er sich motorisch toll entwickeln konnte. Zoltan hat mit seiner ruhigen und geduldigen Art Benedikt hervorragend begleitet.


Andreas Hüls